29.08.2018 Mittwoch Mit neuer Technik in die zweite Jahreshälfte

Während der Sommerferien wird das Becken im Heimerzheimer Schwimmbad jährlich für Revisionsabrieten geleert und nach Abschluss der Arbeiten mit frischem Wasser neu befüllt. Doch diesmal ist nicht nur das Wasser neu, auch technisch gibt es in diesem Jahr viel Neues in Heimerzheim.

Probleme mit Steuerung und Schaltung des Hubbodens sorgten vor den Sommerferien für Probleme. Diese wurden über die Ferien behoben. Diverse Steuerelemente wurden getauscht und auch die Bedieneinheit entspricht nun den neusten Sicherheitsvorschriften. Außerdem verfügt die neue Technik über ein nettes Gimmick: Statt in den Stufen 30cm, 60cm, 90cm, 125cm und 180cm lässt sich der Hubboden nun zwischen 30cm und 180cm stufenlos einstellen. Wie tief das Wasser ist kann man nun über eine neue digitale Anzeige ablesen.

Bereits früher im Laufe dieses Jahres war die gesamte Beleuchtung des Trockenbereiches (Barfußgang, Umkleidekabinen, Eingangsbereich) und der Duschen durch LED-Beleuchtung mit Bewegungsmeldern ersetzt worden. Nun wurde zusätzlich auch die Beleuchtung der Schwimmhalle auf LED-Technik umgerüstet. Helleres Licht, geringerer Stromverbrauch und der Entfall der Aufwärmphase der alten Halogenstrahler sind dabei nur wenige der Vorteile der neuen Beleuchtung.

Das absolute Highlight, und da sind sich alle Mitarbeiter des AZ Heimerzheim einig, ist aber die neue Unterwasserbeleuchtung.
Die alte Unterwasserbeleuchtung aus weißen Halogenstrahlern war bereits seit mehreren Jahres defekt, was besonders aus sicherheitstechnischen Aspekten kritisch war. Während der vergangenen sechs Wochen wurde auch diese endlich ersetzt und eine Sicherheitslücke geschlossen. Das Becken wird nun durch neun blaue LED-Scheinwerfer beleuchtet, welche sogar in zwei Schaltkreisen dimmbar sind.
Die Investitionen in Technik und Sicherheit sind ein klares Zeichen für die Zukunft und gegen Bäderschließungen: Die Gemeinde Swisttal möchte das Schwimmbad in Heimerzheim noch langfristig erhalten. Dies ist nicht nur für das AZ Heimerzheim von Bedeutung, auch der Bezirk Bonn nutzt das Schwimmbad regelmäßig zu diversen Zwecken wie z.B. zur Lehrscheinfortbildung und zum Juniorausbilder.

Bevor es nach den Sommerferien im September wieder mit der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung los geht, haben es sich die Mitarbeiter des AZ Heimerzheim nicht nehmen lassen, die Qualitäten des frischen Wassers mit einem gelungenen Kopfsprung und einigen geschwommenen Bahnen zu testen. Erholt und mit großem Tatendrang freuen sich nun alle auf neue Kurse und die eine oder andere Abkühlung nach einem langen Ausbildungsabend.

Kategorie(n)
Meldung

Von: Thorsten Persé

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Thorsten Persé:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden